Adipositas-Behandlung in Deutschland

Adipositas Behandlungen im Klinikum Forchheim

Klinikum forchheimDas Adipositaszentrum Oberfanken ist im Klinikum Forchheim angesiedelt, das auch als akademisches Lehrkrankenhaus fungiert und zur Vereinigten Pfründnerstiftung gehört. In diesem Rahmen werden stark übergewichtigen Patienten mit einen BMI von über 40 konservative und operative Therapien angeboten. Im Fall eines operativen Eingriffs werden minimal-invasive Verfahren genutzt. Chefarzt Dr. med. Bernhard Drummer und sein Team aus Fachärzten greifen in diesem Bereich auf großes Erfahrungswissen zurück.

Im Klinikum Forchheim steht der Mensch im Mittelpunkt. Das Adipositaszentrum bietet daher neben den konservativen und operativen Therapien auch eine persönliche Sprechstunde an, in der das eigene Essverhalten reflektiert und nachhaltig verändert werden kann – damit die Gesundheit bald wiederhergestellt wird.

Stark übergewichtige Patienten können die Unterstützung durch die Adipositas-Selbsthilfegruppe wahrnehmen. Hier tauschen sich Patienten mit anderen Betroffenen darüber aus, wie sie die schwierigen Phasen der Therapie bewältigen können. Und auch Fachärzte, Diabetologen und Bewegungstherapeuten stehen beratend zur Seite.

Im Adipositaszentrum Oberfranken gibt es Rat schon beim ersten Schritt zur Gesundung, beim Ausfüllen der Krankenkassen-Anträge. Später können Patienten hier weiterführende Informationen und hilfreiche Leitlinien erhalten.


Für mehr Infos füllen Sie einfach das Formular aus:

Wir rufen Sie gern zu Ihren Fragen oder für einen persönlichen Beratungstermin zurück.


* Pflichtfeld, Informationen zum Datenschutz


Klinikum forchheimDas Adipositaszentrum Oberfanken ist im Klinikum Forchheim angesiedelt, das auch als akademisches Lehrkrankenhaus fungiert und zur Vereinigten Pfründnerstiftung gehört. In diesem Rahmen werden stark übergewichtigen Patienten mit einen BMI von über 40 konservative und operative Therapien angeboten. Im Fall eines operativen Eingriffs werden minimal-invasive Verfahren genutzt. Chefarzt Dr. med. Bernhard Drummer und sein Team aus Fachärzten greifen in diesem Bereich auf großes Erfahrungswissen zurück.

Im Klinikum Forchheim steht der Mensch im Mittelpunkt. Das Adipositaszentrum bietet daher neben den konservativen und operativen Therapien auch eine persönliche Sprechstunde an, in der das eigene Essverhalten reflektiert und nachhaltig verändert werden kann – damit die Gesundheit bald wiederhergestellt wird.
Stark übergewichtige Patienten können die Unterstützung durch die Adipositas-Selbsthilfegruppe wahrnehmen. Hier tauschen sich Patienten mit anderen Betroffenen darüber aus, wie sie die schwierigen Phasen der Therapie bewältigen können. Und auch Fachärzte, Diabetologen und Bewegungstherapeuten stehen beratend zur Seite.

Im Adipositaszentrum Oberfranken gibt es Rat schon beim ersten Schritt zur Gesundung, beim Ausfüllen der Krankenkassen-Anträge. Später können Patienten hier weiterführende Informationen und hilfreiche Leitlinien erhalten.


Dr. med. Bernhard Drummer

dr Bernhard drummerChefarzt Dr. med. Bernhard Drummer leitet die Abteilung Allgemeinchirurgie und verfügt über mehrjährige Erfahrung und besondere Expertise im Bereich minimal-invasiver Eingriffe, der sogenannten Schlüsselloch-Technik. Für mehrere Jahre war er der Vereinsarzt des 1. FC Nürnberg.

Unter seiner Leitung werden folgende operativen Eingriffe durchgeführt, die sich zur Behandlung von Adipositas bewährt haben: Magenballon, Schlauchmagen und Magenbypass

Darüber hinaus wird konservative Adipositas-Therapie angeboten, auch in Zusammenarbeit mit den örtlichen Selbsthilfegruppen. Die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Adipositas werden dabei als sinnvolle Referenz angesehen.


Jetzt anfragen