Magenbypass

Der Magenbypass

Der Magenbypass ist eine Kombination aus der Reduktion der Nahrungsaufnahmemenge und der Verminderung der Aufnahme der Nahrungsbestandteile. Bei der Magenbypass-Operation wird das Volumen des Magens durch eine sehr ungleiche Teilung des Magens reduziert.

Ablauf der Magenbypass Operation

Magenbypass Operation

Der Magen wird kurz unterhalb der Speiseröhre abgetrennt, so dass nur noch ein kleiner Restmagen im Anschluss an die Speiseröhre verbleibt.

Dann wird der Dünndarm durchtrennt und das eine Ende an den kleinen Restmagen genäht und das andere Ende (der Teil, der in Verbindung zum Magenausgang und dem Großteil des Magens steht) wird weiter unten wieder mit dem Dünndarm verbunden. Durch den Magenbypass werden ein Großteil des Magens und ein Teil des Dünndarms umgangen.

Die Nahrung gelangt in den kleinen Restmagen (Fassungsvermögen zwischen 20 und 40 ml) und erst weiter unten in den Dünndarm, als dieses normalerweise der Fall wäre. Die zur Fettverdauung notwendigen Verdauungssäfte aus Bauchspeicheldrüse und Galle treffen erst weiter unten im Darm auf den Speisebrei. Für die Fettverdauung steht somit ein wesentlich kürzerer Darmabschnitt zur Verfügung.

Ca. 40% des Fettes aus der Nahrung werden nicht verdaut und ausgeschieden. Die Wirkung des Magenbypass besteht nicht nur in einer verminderten Nahrungsaufnahme. Desweiteren löst der Konsum von Süßigkeiten und gesüßten Getränken das sogenannte Dymping-Syndrom aus, welches sich durch Schweißausbruch, Schwächegefühl, Druckgefühl im Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen und evtl. auch Durchfall äußern kann. Die Patienten mit einem Magenbypass sind gezwungen auf Süßigkeiten weitgehend zu verzichten, um diese Beschwerden zu vermeiden.

Der Magenbypass eignet sich für Menschen mit massivem Übergewicht ( BMI > 40). Weiterhin wird diese Therapie auch bei Patienten empfohlen deren Übergewicht hauptsächlich auf den Genuss von süßen Getränken zurückzuführen ist und wenn der Patient Probleme mit der Selbstkontrolle hat.

Die Magenbypass-Operation bewirkt eine grundlegende Veränderung am Verdauungsapparat und führt zu einer zuverlässigen Gewichtsreduktion.

Es gibt noch andere wirklungsfolle Behandlungsbethoden bei Adipositas zuzm Beispiel ein Magenband.

Ich erkläre mich mit der Verarbeitung meiner persönlichen Daten einverstanden. - Informationen zum Datenschutz -
 

preload preload preload